Das höhenverstellbare Buddy-Nackenkissen im Test

Das Buddy-Nackenkissen ist ein leicht individualisierbares Nackenkissen des Berliner Startups „Bettenriese“.

Buddy Kissen
Ausgepackt: Das Buddy-Nackenkissen

Auf den ersten Blick bietet das Buddy-Kissen alles, was das Herz begehrt:

Wir haben uns das Kissen einmal näher angeschaut und einem mehrwöchigem Test unterzogen – über die Ergebnisse berichten wir in diesem Artikel.

Auf Amazon.de wird das Kissen übrigens über das Amazon Launchpad vertrieben, einem Portal, das auf die Produkte innovativer Start-ups spezialisiert ist. Ihr könnt das Kissen dort zurzeit für 79,99 Euro versandkostenfrei bestellen.

 

Das Buddy-Nackenkissen im Überblick

Das Buddy-Nackenkissen wird in der für Nackenstützkissen typischen Quaderform (60 cm x 33 cm) ausgeliefert. Auf den ersten Blick sieht es aus wie unzählige Modelle anderer Hersteller. Ein genauerer Blick verrät jedoch: Das Buddy-Kissen ist ein hochgradig individualisierbarer Allrounder.

 

Das Kissen besteht aus folgenden Elementen:

Der Kissenbezug aus TENCEL®

Kissenbezug
Der zertifizierte Kissenbezug aus TENCEL®

Ganz außen findest du den Kissenbezug. Dieser besteht aus TENCEL®, einem Markennamen für den Faserstoff Lyocell. Das klingt relativ wild, ist jedoch im Grunde ein naturbelassener Stoff der aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird. Lyocell ist zudem sauffähiger als Baumwolle – damit ist der Bezug auch für Menschen, die im Schlaf stark schwitzen, gut geeinet.

Der Bezug kann zudem bei 60° C in der Waschmaschine gereinight werden. Der Hersteller empfiehlt den Schonwaschgang mit Feinwaschmittel. Der Kissenbezug trägt zudem das „Deutsche Manufakturen Siegel“, d.h. der Kissenbezug wurde in Deutschland mit einem Handarbeitsanteil von mind. 50% gefertigt.

 

Stoffnetz zum Schutz des Kissenkerns

Stoffmantel
Ein Stoffmantel umhüllt den Kissenkern

Das dünne Stoffnetz zwischen Kissenbezug und -kern gibt dem Kissen den notwendigen Halt.

Diese Konstruktion ist relativ einzigartig, aber wahrscheinlich aufgrund des aus drei Einzelelementen bestehenden Kissenkerns notwendig (siehe unten).

Das Stoffnetz besteht ebenfalls aus Polyester und kann daher auch bei 60° C in der Waschmaschine gewaschen werden.

 

Der aus drei Elementen bestehende Kissenkern

Elemente im Kissenkern
Die drei Elemente im Kissenkern

Das Buddy-Kissen ist 60 cm lang und 33 cm breit. In der Höhe ist es jedoch zwischen 7 und 13 cm variabel einstellbar. Dazu besteht der Kissenkern aus mehreren Elementen:

  • Zwei unterschiedlich stark gewellte Platten im Kissen lassen dich das Kissen sowohl in Bezug auf die Kissenhöhe (9 bis 11 cm) als auch in Bezug auf die gewünschte Neigung individuell einstellen.
  • Eine 2 cm hohe Bodenplatte für Menschen mit besonders breiten Schultern ermöglicht die Kissenhöhe nochmals um 2 cm zu erhöhen bzw. zu verringern

Der Kissenkern ist aufgrund des verwendeten Materials (100 % Polyurethan, Kaltschaum mit Markennamen „Gelax“) nicht waschbar. Der Hersteller empfiehlt, die Kernelemente auszulüften, sie jedoch nicht für eine längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung auszusetzen.

 

Buddy-Nackenkissen im Test

Im Folgenden findest du unseren detaillierten Review des Buddy-Kissens, nachdem wir es über knapp 2 Monate getestet haben. Ganz knapp vorab: Das Kissen hat uns sehr überzeugt. Für den Preis von 79,99 Euro (versandkostenfrei über Amazon bestellbar), ist das Kissen eine aus unserer Sicht lohnenswerte Investition).

 

Was uns am Buddy-Kissen gefallen hat

Das Buddy-Nackenkissen ist aus unserer Sicht ein grundsolides Nackenkissen zu einem fairen Preis. Die Möglichkeiten zur individuellen Höhenkonfiguration bieten nur wenige Modelle in dieser Preisklasse. Wir empfehlen dir vor dem Kauf einen Blick auf unsere tabellierten Kissenhöhen, um sicherzugehen, dass das Buddy-Kissen auch in die für dich optimale Kissenhöhe eingestellt werden kann.

Das Schlafgefühl war insgesamt sehr positiv und angenehm – sowohl für Rücken- und Seitenschläfer können wir das Kissen hier uneingeschränkt empfehlen.

Des Weiteren fanden wir, dass der typischen „Neugeruch“ des Buddy-Kissens im Vergleich zu anderen Kissen recht schnell verschwunden ist. Das Kissen hat nach wenigen Tagen nicht mehr stark gerochen.

Die Verpackung des Kissens war zwar relativ schlicht, aber hat seinen Zweck voll und ganz erfüllt – was will man mehr! Die mit zwei Griffen ausgestattete Tragetasche erlaubt einen leichten Transport, auch wenn man mal auf Reisen ist.

 

Was uns am Buddy-Kissen gestört hat

Kissen Festigkeit
Im Vergleich zu anderen Kissen ist das Buddy relativ weich

Es gibt nur wenig, was uns am Kissen gestört hat.

Das Design des Kissens ist durchdacht, insbesondere die Kissenkerne sind super aufeinander abgestimmt. Bei der „Rekonfiguration“ des Kissens ist das Aus- und Einpacken der Kerne in den Stoffmantel jedoch nicht immer ganz einfach. Nach einigen Versuchen, hat man aber jedoch den Dreh schnell raus.

Ein weiterer, jedoch sehr subjektiver Aspekt, ist die Festigkeit des Kissens. Wir fanden sie insgesamt in Ordnung, können uns aber gut vorstellen, dass das Kissen von schweren Personen als relativ soft wahrgenommen wird. Hier empfehlen wir dir aber, das Kissen einfach zu testen – die richtige Festigkeit lässt sich kaum objektiv beurteilen.

 

Unser Test-Fazit zum Buddy-Kissen und Alternativen

Buddy Verpackung
Buddy Kissen: So wird das Kissen geliefert

Insgesamt können wir das Kissen uneingeschränkt empfehlen. Dies ist unser klares Testurteil.

Sollten dich dennoch Alternativen zum Buddy interessieren, empfehlen wir dir einen Blick auf das SISSEL Nackenkissen, sowie die ebenfalls höhenverstellbaren Nackenkissen von Badenia und Röwa zu werfen.

Falls du einen festen Kissenkern mit ausgeprägtem Memory-Effekt suchst, könnte zudem das Tempur Original Nackenkissen für dich interessant sein. Dieses Kissen liegt in der gleichen Preisklasse wie das Buddy-Nackenstützkissen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Abgegebene Stimmen: 0 Durchschnittsbewertung: 0]
Bewertung
  • Komfort
  • Material
  • Preis
4.5

Kurzfassung

Ein Top-Nackenkissen. Schlafkomfort, Material und Verarbeitung stimmen; dafür relativ hochpreisig.

Sending
User Review
0 (0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.