Paradies Vario Nackenkissen im Vergleich

Wir haben uns für euch zwei Kissen des Traditionsunternehmens genauer angeschaut: Das Paradies reVita Vario Ergonomic aus Kaltschaum und das Paradies Latex Vario Ergonomic mit Latexkern.

Latex Nackenstützkissen
Paradies Latex Nackenkissen

Beide Kissen sind Teil des Sortiments an Nackenstützkissen bei Paradies.

Die Kissen sind ähnlich aufgebaut und 40 cm x 80 cm groß, die wichtigen Unterschiede liegen im Detail.

Die Nackenkissen sind nicht ganz billig. Die empfohlenen Verkaufspreise liegen um die 100 Euro:

  • Die Latex-Variante Latex Vario Ergonomic hat einen UVP von 119,95 Euro, ihr erhaltet es allerdings bereits ab 111,75 Euro bei Amazon

 

Zunächst zur Marke Paradies: Wofür steht das Unternehmen?

Kaltschaum Paradies
Paradies reVita: Die Kaltschaum-Variante

Paradies ist einer der wenigen am Markt verbliebenen deutschen Bettwarenhersteller mit einer wirklich langen Tradition.

Das Familienunternehmen wird in der fünften Generation von Rolf und Klaus Kremers geführt.

Die Firma wurde vor mehr als 100 Jahren am Niederrhein gegründet und ist seitdem durch Innovationen in der Produktentwicklung (u.a. Polyamidfaser Perlon) und Vertrieb (TV, Markenentwicklung, etc.) groß geworden.

Die Produkte des Herstellers werden derzeit aktiv von Galeria Kaufhof vertrieben, sind jedoch auch in vielen „gut sortierten“ Online-Shops zu finden.

Übrigens gibt es auch drei Fabrikverkaufsstellen mit besonders günstigen Angeboten in Deutschland.

 

Nun zu den Kissen: reVita Vario und Latex Vario Ergonomic – wo genau liegt der Unterschied?

Paradies Kissen
Von außen kaum zu unterscheiden: hier die Kaltschaum-Version

Beide Modelle haben auf den ersten Blick sehr viel gemeinsam: Sie sind 40 cm x 80 cm groß und bestehen aus zwei miteinander verbundenen Nackenrollen.

In beiden Kissen ist der Kopfauflagebereich für eine stabile Rückenlage besonders ausgearbeitet. Dieser Aufbau ermöglicht eine ergonomische  Lagerung in Rückenlage.

Auch können beide Modelle durch eine Einlegeplatte in der Höhe (+/- 2 cm) verstellt werden.

Der Kernunterschied ist das verwendete Material: Wie der Name schon sagt ist im Latex Vario Ergonomic hauptsächlich Latex im Kissenkern verbaut (83% Latex, 17% Polyurethan).

Reisverschluss außen
Die Verarbeitungsqualität überzeugt bei beiden Modellen

Das reVita Vario Ergonomic dagegen besteht zu 100% Polyurethan im Kern.

Die tatsächlichen Unterschiede liegen eher in der Haptik und dem Liegegefühl als in der Wärmeisolierung und Druckempfindlichkeit.

Beide Kissen sind punktelastisch und stützen den Kopf und die Halswirbelsäule (HWS) gut ab. Das Latex-Kissen wirkt jedoch schwerer, hat jedoch auch den höheren „Kuschelfaktor“.

Den Kissenkern waschen kann man übrigens bei keinem der Modelle. Lediglich der Bezug lässt sich bei 60 Grad in der Waschmaschine reinigen.

 

Wie schneiden die Kissen im Vergleich ab?

Paradies Rückenlage
Der mittlere Teil des Kissenkern ist ausgearbeitet für eine optimale Rückenlage

Die Verarbeitungsqualität der Kissen entspricht dem hohen Preisniveau.

Wir haben bislang nur wenige Nackenkissen in der Hand gehalten, die sich derart wertig und gut verarbeitet angefühlt haben.

Durch die verschiedenen Varianten des Kissens ist für jede Materialvorliebe und auch für jeden gewünschten Härtegrad etwas dabei. Dabei solltest du, wenn du ein festes Kissen bevorzugst zum reVita Vario greifen.

Das Latex-Kissen Paradies Latex Vario Ergonomic ist hingegen für alle, die ein weiches Einsinkgefühl und eine weichere Schlafunterlage brauchen, die richtige Wahl.

Beide Kissen sind primär für Menschen mit breiten Schultern gebaut. Alternativen für schmale Schultern sind das zum Beispiel das Paradies Paratex oder das Paradies Ergonomic (siehe unten).

Pflegeanleitung
Pflegehinweise sind klar und deutlich beschrieben

Für Vielschwitzer empfehlen wir jedoch auf Alternativen wie das Paradies Flexogel zurückzugreifen.

Beide Kissen haben einen minimalen Eigengeruch, der innerhalb von wenigen Tagen verfliegt.

Paradies Bettwaren sind durchweg OekoTex 100 zertifiziert und damit frei von bekannten Schadstoffen.

 

Welche Alternativen von Paradies gibt es?

Für Vielschwitzer
Alternative bei Nachtschweiß: Flexogel von Paradies


Überzeugt dich das reVita Vario Ergonomic oder das Latex Vario Ergonomic nicht ganz? Aus unserer Sicht bietet der Hersteller drei Modelle, die du ebenfalls in die engere Auswahl nehmen solltest:

  • Für Vielschwitzer empfiehlt sich das Paradies Flexogel Kissen Relax mit kühlendem Gelkern. Das Kissen ist höhenverstellbar und bietet mit seinen eingebauten „Lüftungskanälen“ eine Lösung für Menschen, die in der Nacht besonders viel schwitzen

 

  • Das Paradies Paratex Ergonomic ist nahezu baugleich mit dem reVita Vario, hat jedoch einen weicheren Kern. Das Kissen eignet sich für schmale Schultern bei festen Matratzen. Das Paratex ist mit ca. 60 Euro (hier versandkostenfrei) deutlich günstiger als die anderen Paradies-Modelle.

 

  • Als „Mittelweg“ für alle, die schmale Schultern, aber eine mittelfeste Matratze haben, eignet sich das Paradies Ergonomic. Es ist ebenfalls nahezu baugleich mit dem reVita, hat jedoch einen niedrigeren Kissenkern (einstellbar zwischen 9 cm und 12 cm)

 

Welche Alternativen von anderen Herstellern gibt es?

Hier empfehlen wir dir einen Blick auf unsere aktuelle Bestenliste.

2 Gedanken zu „Paradies Vario Nackenkissen im Vergleich

  • 24. Juli 2017 um 18:12
    Permalink

    Vielen Dank – dies ist ein sehr guter Artikel! Ich mag Deine Webseite!

    Antworten
  • 15. September 2017 um 17:03
    Permalink

    Ein Nackenkissen, das sich durch die einzigartige Abschrankung auszeichnet. Diese kann jedoch unter Umstanden als zu hart und unbequem empfunden werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.