Technogel Contour Nackenkissen getestet

Technogel Contour
Das Technogel Contour Kissen

Die Kopfkissen der Serie Technogel Contour fallen auf. Auf einem Kissenkern aus Memory-Schaum ruht in kühlem blau gehalten ein flexibles, kühlendes Gelpad, das den Kissen und auch dem Unternehmen seinen Namen „Technogel“ verleiht.

Mit Preisen von über 100 Euro (siehe hier) sind die Kissen im Premiumsegment einzuordnen. Wir wollten wissen, ob sich der Preis auch lohnt und haben uns das Nackenkissen Contour von Technogel einmal genauer angesehen.

 

Was macht das Gel im Technogel Contour Kissen so besonders?

Aus unserer Sicht sind es zwei Eigenschaften, die das Kopfkissen von Technogel von den Produkten anderer Hersteller unterscheiden.

Gelpad
Das Gelpad in der Nahaufnahme

Zum einen sticht natürlich das flexible und atmungsaktive Gelpad auf der Oberseite des Kissens hervor. Dieses Gelpad ist das Geheimnis aller Technogelkissen. Es geht zurück auf ein von der deutschen Firma Bayer Material Science (heute Covestro AG) entwickeltes Material, das für Medizintechnikprodukte entwickelt worden war.

Bei dem Gel handelt es sich um ein ohne zusätzliche Weichmacheröle hergestelltes Polyurethan-Gel. Es hilft, anders als die meisten Schaumarten, den Druck in alle Richtungen (unten/oben, links/rechts und vorne/hinten) zu verteilen und sorgt so für optimalen Halt.

Kissen Verpackung
Die Verpackung des Technogel Contours

Das Gelpad auf der Oberseite des Kissens ist zudem mit kleinen vertikal verlaufenden Luftkanälen ausgestattet, die für ein angenehm kühles Schlafen sorgen. In unserem Test konnte das Technogel Contour mit anderen für Vielschwitzer ausgelegten Kissen wie dem V28 Air oder dem Ebitop Kissen mithalten.

Zum anderen macht ein stark anpassbarer Memoryschaum den Hauptteil des Kissens aus. Der Vorteil von Memoryschaum gegenüber anderen Materialien ist, dass Memoryschaum sich die Form deines Körpers „merkt“ und das Kissen sich gefühlt nahtlos deinem Körper anpasst.

Der Memoryschaum, der in den Technogelkissen verbaut wird, erinnert uns sehr an die Kissen von Tempur wie z.B. das Tempur Comfort und das Tempur Millennium. Daher sollte dir bewusst sein, dass das Kissen im Vergleich zu anderen Modellen relativ fest ist.

Tempur ist als Premium-Hersteller ein Pionier im Einsatz von Memoryschaum. Aus unserer Sicht kann Technogel aber mit dem Technogel Contour Kissen hier mithalten und ist Tempur im Hinblick auf das Schlafgefühl ebenbürtig.

Der Neugeruch des Kissens war im Test übrigens so gut wie nicht wahrnehmbar.

 

Wer steckt eigentlich hinter Technogel?

Luftableitung
Luftkanäle sorgen für einen Kühleffekt

Die Geschichte von Technogel beginnt in Italien in den 1990er Jahren. Hier stößt der Gründer Massimo Losio auf ein von Bayer entwickeltes Gel, das für Polster für wenig bewegliche Krankenhauspatienten verwendet wird.

Auf der Suche nach einer besseren Sitzunterlage für einen an den Rollstuhl gefesselten Freund beginnt Massimo nun ein Team von Geschäftsleuten, Wissenschaftlern und Ingenieuren um sich zu sammeln und gründet das Unternehmen Technogel.

Die Firma produziert heute noch zum Großteil in Italien und stellt neben Kopfkissen auch Matratzen, Sitzkissen (Reisekissen und Lordosekissen) und Bodenauflagen her.

 

 

Welche Kissengrößen gibt es?

Contour Hoch
Wir haben das Kissen in der hohen Ausführung getestet

Das Technogel Contour wird derzeit in insgesamt vier Größen angeboten. Je nach Größe ist das Kissen entweder für Rücken- und Seitenschläfer oder vorranging nur für Rückenschläfer ausgelegt.

Zunächst die Kissenmodelle für Rücken- und Seitenschläfer – diese unterscheiden sich in der Kissenhöhe (9cm bis 13 cm)

  • Contour Hoch (66 x 42 x 13) cmfür mittlere bis große Körpertypen (dieses Kissen liegt unserem Testbericht zu Grunde)
  • Contour (66 x 42 x 11 cm) für schmale bis mittlere Körpertypen
  • Contour Dünn (66 x 42 x 9 cm) für schmale Körpertypen

Ein Nachteil des Kissens ist sicherlich die fehlende Höhenverstellbarkeit. Das hat der Hersteller Technogel aber durch die Vielzahl von Modellen ausgeglichen. Umso wichtiger ist daher die initial richtige Wahl der Kissenhöhe. Unser Guide für die richtige Kissenhöhe hilft dir dabei.

Hinterseite
Die Rückseite der Verpackung

Wichtig ist auch, dass du die Kissenhöhe auf den Härtegrad deiner Matratze abstimmst. Hier gilt: je weicher die Matratze, desto niedriger sollte das Kissen sein (und umgekehrt).

Daneben gibt es das Technogel Contour auch in einer besonderen Edition für Rückenschläfer. Dieses Modell hat mit einer Kissenhöhe von nur 7cm ein extrem flaches, auf Rückenschläfer abgestimmtes Profil.

Wir haben das Contour Hoch getestet und sind als Seitenschläfer sowie auch als Rückenschläfer vom Schlafkomfort begeistert gewesen. Die richtige Wahl der Kissenhöhe ist zu einem großen Teil aber auch individuelle Geschmackssache. Wir empfehlen dir daher von deinem 14-tägigem Umtauschrecht Gebrauch zu machen, bis du die für dich richtige Höhe gefunden hast.

 

Welche Alternativen zum Technogel Contoure gibt es?

Das Technogel Contour ist sicherlich ein ausgezeichnetes Kopfkissen, spielt aber in dieser Klasse nicht allein. Im Rahmen unserer Tests haben wir uns  bereits mehrere Nackenkissen angeschaut, die du als Alternative in Betracht ziehen könntest:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.