Tempur Transitkissen im Test

Tempur Transitkissen
Das Transitkissen von Tempur: Tempur-Qualität in klassischer Form

Unterwegs gut schlafen und ausgeruht ankommen? Kein Problem mit dem Tempur Transitkissen, so verspricht es zumindest der Hersteller Tempur. Wir haben uns das Kissen für euch einmal genauer angesehen und möchten teilen, was wir sowie Kunden im Netz denken.

Du kennst diese Situation sicher auch: Du bist Beifahrer im auf einer langen Autofahrt und plötzlich überkommt dich mitten auf der Strecke ein unbeschreibliches Müdigkeitsgefühl. Der Kopf wird schwer und klappt weg und die Augenfallen ständig zu. Alles was jetzt noch fehlt ist ein gutes Reisekissen.

Wie schön wäre es in einer solchen Lage, entspannt auf einem Kissen zu liegen! Das ist keine Illusion, denn es gibt auch wirklich angenehme und behagliche Reisekissen. Ein erholsamer Kurzschlaf ist gut möglich, ohne einen steifen Nacken zu bekommen. Ob auch das Tempur Transitkissen dieses Versprechen einhält, erfährst du im Folgenden.

 

Tempur Transitkissen für Reisende in Bus, Bahn, Auto oder im Flugzeug

Das Reisekissen ist derzeit z.B. bei Amazon ab EUR 65,00 (gratis Lieferung) zu bestellen. Wie auch andere Tempur-Produkte ist auch das Transitkissen ein wenig teurer als die Konkurrenz wie z.B. das Ostrich Reisekissen.

Mit dem Tempur Transitkissen wird eine Stütze für Kopf und Nacken bereitgestellt, die auch längere Strecken in Bus, Bahn oder auch im Flieger bequem überbrücken lässt. Übrigens, auch Urlaubsguru empfiehlt für lange Flugreisen das eigene Kissen mitzubringen. Das Reisekissen steht sogar auf Platz 1 der Checkliste für das Handgepäck.

Im Auto kann diese Unterstützung für den schlafenden Beifahrer, aber auch zur Bequemlichkeit des Fahrers verwendet werden. Tempur bietet als erfahrener Hersteller im Komplettbereich des Schlafkomforts auch im Bereich Kissen die gewohnte Qualität an.

 

Verarbeitung in bewährter Tempur-Qualitätsstufe

Kissenkern
Innenleben: Kissenkern mit Memory-Effekt

Der Kern des Kissens besteht aus hochwertigem Visco-Schaum. Dieser wartet mit dem für Tempur-Produkte typischen Memory-Effekt auf. Im Vergleich zu anderen Reisekissen ist das Tempur Transitkissen relativ hart. Dies kann man mögen oder nicht, ist schlussendlich persönliche Vorliebe bzw. Geschmackssache.

Wichtig: wie bei den meisten visco-elastischen Kissenkernen mit Memory-Effekt fühlt sich der Kissenkern im kalten Zustand relativ hart an. Gebt dem Kissen daher ein paar Minuten, um sich durch eure Körpertemperatur aufzuwärmen, wenn ihr es testet.

Beim Material des Kissenbezugs setzt Tempur auf 75% Baumwolle gepaart mit 25% Polyester. Der Veloursbezug ist atmungsaktiv und waschbar bis 60 Grad. Unserer Meinung nach fühlt sich der Bezug sehr

Das Kissen hat die Maße 30 x 28 x 8 cm. Dies sind die Kissenmaße, die für ein Reisekissen recht typisch sind.

Weitere Tempur-Produkte, mit denen ihr das Transitkissen kombinieren könnt, sind übrigens die Tempur Schlafmaske und das Tempur Reisekissen.

 

Starke Unterstützung für den Hals und sehr gute Kritik der Käufer

Das Kissen schmiegt sich in unserem Test optimal an Kopf- und Nackenform an, unterstützt somit individuell kleine als auch große, kräftige Personen. Auch im Dauereinsatz auf einem mehrere Stunden langen Flug macht das Kissen einen super Eindruck.

Immer eine gute Reise
Tempur Reisekissen in der Verpackung

Im Netz erhält das Tempur Transitkissen fast durchgängig gute Bewertungen. Besonders die Stabilität wird sehr gelobt, wodurch der Kopf auch auf wackligen Reisen (z.B. im Fernbus) eine feste Unterstützung bekommt. Die qualitativ hervorragende Verarbeitung wird gelobt.

Das Kissen ist mit seinem Preis nicht in die preisgünstige Kategorie einzuordnen, aber bei vielen Online-Händlern ist das Kissen bereits für einen Preis zwischen 65 und 75 Euro zu erhalten. Der Preis kann im Zweifelsfall auch mit Gutscheinen noch weiter reduziert werden.

Bei Amazon ist das Kissen von den Nutzern mit 4 von 5 Sternen als sehr gut bewertet worden, nur wenige Nutzer waren mit einem oder zwei Sternen weniger positiv unterwegs.

Der einzige Nachteil, so dasdas Empfinden einiger Käufer, ist die im Vergleich mit anderen Modellen relativ harte, stabile Beschaffenheit des Kissens. Für sie ist die Härte auch ein Problem hinsichtlich der Flexibilität. Wenn wenig Stauraum zur Verfügung steht, solltest du zudem darüber nachdenken auf ein aufblasbares Kissen auszuweichen.

Ingesamt aus unserer Sicht eines der besten Reisekissen und gut zum Kombinieren mit der Tempur Schlafmaske. Schlaft also gut auf eurem nächsten Trip!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.