Das richtige Kissen für Bauchschläfer

Nur etwas mehr als 10% der Deutschen sind Bauchschläfer

Als Bauchschläfer gehörst du zu einer absoluten Minderheit. Nur etwa 10-15% der Deutschen schlafen regelmäßig auf dem Bauch. Die meisten Menschen schlafen entweder in Rücken- oder Seitenlage. Das allein sollte dich allerdings nicht weiter beunruhigen, denn jeder Mensch muss die für ihn individuell beste Schlafposition finden. Vor allem benötigen Bauchschläfer auch das passende Kissen!

Die meisten von uns bewegen uns im Schlaf mehr als 20 mal. Viele Menschen schlafen daher in Bauchlage ein, werden dann aber zu Seiten- und Rückenschläfern. Daher gilt inbesondere vor einem Kauf von Kissen und Matratze seinen Partner zu fragen, in welcher Schlafposition man tatsächlich schläft.

Schlafen Bauchschläfer ungesund?

Bauchschläfer und ihre Probleme beim Schlafen
Bauchschläfer kämpfen oft um erholsamen Schlaf

Die Bauchlage wird von den meisten Medizinern allgemein als die ungesündeste Schlafposition bezeichnet. Als Problempunkte werden häufig die folgenden Merkmale des Schlafs in Bauchlage gesehen.

  • Druck auf die inneren Organe, insbesondere bei übergewichtigen Menschen
  • Überstreckung der Halswirbelsäule, wenn ein zu hohes Kissen benutzt wird
  • Atemprobleme durch schlechtere Luftzufuhr

Aus diesen Gründen kämpfen Bauchschläfer oft mit Schlafstörungen, Nacken- und Schulterverspannungen sowie Rückenproblemen.

Dennoch gibt es auch zahlreiche Bauchschläfer, die beschwerdefrei und erholsam schlafen. Die Frage nach der optimalen Schlafposition muss daher in jedem Fall individuell beantwortet werden – ein richtiges Kissen kann dabei jedoch helfen.

Allen Bauchschläfern (und natürlich auch den Seiten- und Rückenschläfern), die sich tiefergehend mit ihrem Schlafverhalten beschäftigen wollen, empfehlen wir das Buch „Schlaf erfolgreich trainieren“ von Tillmann Müller und Beate Paterok. Das Buch geht ganzheitlich auf die Ursachen und verstärkenden Faktoren von Schlafstörungen ein und führt dich mit einem 8-Wochen-Programm in den optimalen Schlaf.

Das optimale Kissen für Bauchschläfer

Bei der Auswahl eines Bauchschläferkissens solltest du auf eine geringe Höhe achten. Diese Kissenhöhe verhindert eine ungesunde Haltung der Wirbelsäule und vor allem die Bildung eines Hohlkreuzes. Die Höhe eines Bauchschläferkissens sollte in jedem Fall unter den 5 cm liegen, die für Seiten- und Rückenschläfer die minimale Kissenhöhe darstellen.

Einige Bauchschläfer verzichten allerdings auch völlig auf ein Kissen und „kuscheln“ sich einfach in ihre Matratze. Ob Kissen oder nicht, kann allerdings nicht pauschal beantwortet werden. Die meisten (Bauch)schläfer bevorzugen es jedoch sich im Schlaf auf irgendetwas abstützen zu können.

Unabhängig von der Kissenwahl gilt jedoch folgendes: Das richtige Kissen für Bauchschläfer sollte unbedingt in Abstimmung mit einer guten Matratze ausgesucht werden. Hier gilt, dass du als Bauchschläfer von einer relativ harten Matratze, die genügend Halt im Lendenbereich gibt, besonders profitierst.

3.67/5 (3)

Wie gefällt dir dieser Beitrag?