Kategorien
Die besten Kissen im Überblick

Das Tempur Comfort Kissen im Test

Tempur Comfort Original
Tempur Comfort Kissen (Original Variante)

Das Tempur Comfort ist ein klassisches Schlafkissen des international führenden Kissenherstellers Tempur.

Im Gegensatz zu Tempurs ergonomischen Kopfkissen (z.B. Tempur Ombracio oder Tempur Sonata), folgt die Comfort Kissenlinie einer klassischen, d.h. rechteckigen, Kissenform.

Das Comfort gibt es derzeit in fünf verschiedenen Ausführungen:

  • Comfort Original: Die Standardversion des Kissens ist in drei verschiedenen Größen verfügbar (40cm x 40cm, 50cm x 60cm, 40cm x 80cm).
  • Sensation: Diese Variante des Tempur Comfort liegt vom Härtegrad her im mittleren Bereich. Das Tempur Comfort Sensation ist nur in der Größe 40cm x 80cm verfügbar.
  • Cloud: Das Clould ist mit ultra-leichten Flöckchen gefüllt und daher relativ soft. Das Kissen ist in zwei Größen verfügbar (50cm x 60cm und 40cm x 80cm).
  • North: Die North Variante ist der Standardversion relativ ähnlich, unterscheidet sich jedoch im Design (v.a. in den abgerundeten Ecken). Das Design des Kissens ist auf die „North“ Bettenserie von Tempur abgestimmt.
  • Hybrid: Die Hybrid Serie zeichnet sich durch ein sehr leichtes, auf die Hybrid-Matratzenserie von Tempur abgestimmtes, Füllmaterial aus. Das Muster des Kissenbezugs ist zudem ein wenig „ausgefallener“ als der Standardbezug der anderen vier Ausführungen des Tempur Comforts.

Preislich liegen die meisten Ausführungen im Bereich von 100-150 Euro, also klar im Premiumsegment des Kopfkissenmarktes (siehe Links zum Shop oben).

 

Was zeichnet das Tempur Comfort Kopfkissen aus?

Kissenkern
Ausgepackt: Der Kern des Kissens

Der grundlegende Unterschied zwischen Tempur Kopfkissen und anderen Marken ist der patentierte Memory-Schaum, den Tempur als Material für den Kissenkern nutzt.

Tempur war der erste Kissen- und Matratzenhersteller, der ein von der NASA zertifiziertes druckabsorbierendes Füllmaterial über die gesamte Produktpalette eingesetzt hat. Seit Jahrzehnten entwickelt Tempur dieses Material weiter und erreicht so höhere Formstabilität als andere Hersteller.

 

Das Kissen im täglichen Einsatz: Material und Pflegehinweise

Der Kissenkern des Tempur Comforts selbst ist nicht waschbar. Das gilt für alle Ausführungen des Kissens.

Kissenbezug Etikett
Das Etikett auf der Innenseite des Bezugs

Der Kissenbezug besteht aus 98% Polyester und 2% Elasthan – eine Mischung, die zahlreiche Kissenhersteller derzeit nutzen. Der Bezug ist waschbar bei bis zu 60° Celsius. Die Bezüge der verschiedenen Ausführungen unterscheiden sich lediglich im Muster: Der Bezug des Comfort Hybrids hat eine leicht abweichende Musterung, das zur Hybrid-Bettlinie passt.

 

Tempur Comfort im Test: Unser Eindruck und Erfahrungen

Nach dem Auspacken verfliegt der Neugeruch des Kissens relativ zügig. Hier hatten wir nichts zu beanstanden.

Die Benutzung des Kissens selbst wird für viele Nutzer von klassischen Daunenkissen eine größere Umstellung bedeuten. Auch wenn das Tempur Comfort im Vergleich zu anderen Nackenkissen nicht mit einem zusammenhängenden Schaumblock, sondern mit vielen Flöckchen gefüllt ist, fühlt sich der Kern jedoch relativ hart an.

Im Test des Tempur Comforts Original empfanden unsere Tester das Liegegefühl jedoch sehr angenehm. Das Kissen gibt festen Halt und speichert die Körperwärme gut.

Tempur Drucktest
Tempur-Qualität: Gute Verarbeitung und hohe Festigkeit

Die Verarbeitung des Kissenbezugs ist nicht zu beanstanden.

Negativ fällt auf, dass das Kissen nicht höhenverstellbar ist. Alternativen sind hier zum Beispiel das Buddy Kissen oder das Irisette von Badenia.

Die Kissen von Tempur harmonieren natürlich besonders gut mit den Memory-Schaum Matratzen von Tempur, da hier die verschiedenen Härtegrade perfekt aufeinander abgestimmt werden können.

Schlussendlich ist der Kauf eines Tempur-Kissens immer eine persönliche, subjektive Entscheidung. Aus unserer Sicht ist das Kissen besser für Rückenschläfer und sich nicht zu stark bewegende Seitenschläfer geeignet, als solche die in der Nacht sehr aktiv sind und ggf. auf dem Bauch schlafen. Hier würden wir als Alternative das Tempur Ombracio empfehlen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Abgegebene Stimmen: 0 Durchschnittsbewertung: 0]
Bewertung
  • Komfort
  • Material
  • Preis
4.2

Kurzfassung

Top-Kissen für alle, die gerne ein festes Kissen suchen, in das sie gut einsinken können. Verarbeitung und Material sind tadellos. Leider ist das Kissen nicht höhenverstellbar.

Sending
User Review
0 (0 votes)

1 Anwort auf „Das Tempur Comfort Kissen im Test“

Zu fester Kissen. Ist und bleibt hart. Bin sehr enttäuscht. Würde nie wieder so was unbequemes und unhantliches Kopfkissen kaufen. Preis total überzogen. Komfort Orginal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.